Projektbericht HeidelbergCement AG, Leimen

Produkt: 
Flexible, stationäre Schlepptreppe zur Begehung von Silofahrzeugen unterschiedlicher Höhen.

Kunde: 
HeidelbergCement AG, Zementwerk Leimen

HeidelbergCement gehört zu den weltweit größten Baustoffunternehmen. Seit seiner Gründung im Jahre 1896 hat das Zementwerk Leimen eine stetige Weiterentwicklung erlebt.

Erhöhung der Sicherheit beim Auf- und Abstieg von Silofahrzeugen

In den Abfüllanlagen der HeidelbergCement AG werden täglich unzählige LKW-Silofahrzeuge mit Baustoffen befüllt. Zum An- und Abkoppeln der Förderanlage müssen die Fahrer das Fahrzeug besteigen. Dies wurde bisher durch herkömmliche Sprossenleitern bewerkstelligt.

Um die Sicherheit der Fahrer zu erhöhen und Unfallgefahren zu minimieren entwickelte KRAUSE gemeinsam mit HeidelbergCement eine Schlepptreppe mit zentralem Podest, deren Treppenausleger mittels Handkurbel an den parkenden LKW ausgefahren werden können. Mit der beidseitigen Variante können gleichzeitig zwei Silofahrzeuge mit unterschiedlichen Höhen bestiegen werden.

Die verstellbare Treppe wurde mit zwei einzelnen Treppenwangen so konstruiert, dass die Stufen immer in waagerechter Position bestiegen werden können. Weiterhin war die Vorgabe, die Unterkonstruktion aus Stahl zu konstruieren, um eventuellen Fahrfehlern der LKW-Fahrer standzuhalten. Die Gesamthöhe der Leitern im eingeklappten Zustand wurde an die örtlichen Gegebenheiten angepasst. 

Weitere Merkmale der Konstruktion:

  • Rutschhemmender Gitterrost als Plattform- und Stufenbelag der ersten Treppe
  • Geriefte Alu-Stufen an den beiden leichten, höhenverstellbaren und wettergeschützten Treppen
  • Höhenverstellung der Treppen mittels Handkurbel und Stahlseil
  • Selbsthemmende Treppenwangen halten ihre Position auch unter Belastung
  • 350 mm tiefe oberste Treppenstufe mit Rammschutzprofil für einen sicheren Aufstieg
  • Geländer, Fuß- und Knieleisten für eine sichere Anwendung

Das sagt unser Kunde, Herr Eichhorn, HeidelbergCement AG:

Die bisherige Lösung zur Besteigung der Silofahrzeuge mit Anlegeleitern war unsicher und mühselig. Die neue Treppe mit Plattform bietet Sicherheit und ist auch von externen Fahrern leicht bedienbar.

Vielen Dank an das KRAUSE-Team, das uns von der Planung und Analyse bis zur Endmontage unterstützt hat.

Aktuelles

Neue Internetseite des Alsfelder Steigtechnik-Herstellers KRAUSE

Mehr als zwei Drittel aller Kaufentscheidungen werden heute online vorbereitet, das wissen auch die Marketing-Spezialisten von KRAUSE. Deshalb...

Mehr erfahren »

Vom Überstieg bis zur kompletten Service-Einheit. KRAUSE bietet individuelle Zugangslösungen aus Aluminium für Bahnen, Busse und LKW

Arbeiten an Fahrzeugen erfordern flexible, sichere und komfortable Zugänge. Wartungsarbeiten und Reparaturen erfolgen sowohl unter, als auch über und...

Mehr erfahren »

„Sehr gut“ in Serie. Erneut ein Spitzenergebnis im Produkttest für das vielseitige KRAUSE „ProTec XS“

Gerüste sind willkommene Allround-Talente bei längeren Arbeiten in der Höhe. In der Ausgabe „Mai 2019“ der Zeitschrift „selber machen“ wurde das...

Mehr erfahren »
Termine

05.11.2019 - 08.11.2019

A+A Düsseldorf

KRAUSE auf der A+A in Düsseldorf

Mehr erfahren »

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Ihr Schnellkontakt:

Benjamin Weiß

06631 795-147

06631 795-149

benjamin.weiss@krause-systems.de