SchutzGeländer-System aus Alu von KRAUSE

Schutzgeländer sollen verhindern, dass Personen, die in absturzgefährdeten Bereichen arbeiten oder sich in solchen aufhalten, über eine Absturzkante fallen können. Geländer dienen also der Prävention von lebensgefährlichen Stürzen aus der Höhe. Schutzgeländer gehören zu den kollektiv wirkenden Schutzeinrichtungen, da sie alle Personen auf dem Dach gleichermaßen schützen. Sie sind daher dem individuellen Schutz mit Persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) vorzuziehen.

Die witterungs- und UV-beständige freistehende Absturzsicherung ist auf Flachdächern mit bis zu 10° Neigung einsetzbar und besteht aus langlebigem und nachhaltig recyclebarem Material. Die kosteneffiziente Lösung erfüllt alle Vorgaben des Gesetzgebers und ist korrosionsgeschützt auf verschiedenen Dachoberflächen einsetzbar. Das 1,10 m hohe Schutzgeländer ist aus hochwertigem Aluminium und Edelstahl gefertigt, die durchdringungsfreie Installation erfolgt mit Kunststoff- oder Betongewichten. Eine mitgelieferte Trennschicht schützt die Dachhaut vor Beschädi-gungen. Weiterhin kann das Seitenschutzgeländer entsprechend den Kriterien der DIN EN 62305-3 als natürlicher Bestandteil der Ableitung einer Blitzschutzanlage eingesetzt werden (100 kA). Eine große Auswahl an Verbindungs- und Abschlusselementen ermöglicht den passgenauen Aufbau dieser Kollektivschutz-Lösung.

Kollektiver Seitenschutz nach DIN EN 13374:2019-06

Ihre Vorteile beim KRAUSE-System

  • DIN EN 13374:2019, A
  • Auf Flachdächern bis 10° Neigung einsetzbar
  • Geländerhöhe 1,10 m
  • Pfostenabstand max. 2,50 m
  • Kunststoffgewichte 760 x 800 mm (2 x 25 kg); System-Gewicht pro lfm: 30,68 kg
  • Betongewichte 280 x 790 mm (2 x 28 kg)
  • Inkl. Vlies zum Schutz des Untergrundes
  • Beliebig verlängerbar
  • Durch variable Ecken alle Winkel realisierbar
  • Freies Ende oder Wandabschluss möglich
  • Ausgleich von Unebenheiten, Stufen oder anderen Höhenunterschieden auf dem Dach mit flexiblen  Winkelelemeten möglich

KRAUSE SchutzGeländer-System - Die Komponenten in der Übersicht

Download

Nutzen Sie unser Projekterfassungsdokument für ihr persönliches SchutzGeländer-Projekt:

Projekterfassung

Bitte senden Sie uns Ihre Daten zu Ihrem Schutzgeländer-Wunsch.

Wir übersenden Ihnen Ihr darauf zugeschnittenes Angebot!

Mit KRAUSE auf Nummer sicher gehen – SchutzGeländer-System

Zur Montage des Schutzgeländers wird keinerlei Spezialwerkzeug oder besondere Fachkenntnis benötigt. Die Einzelteile können einfach mittels Schraubenschlüssel oder Akku-Schrauber mit entsprechendem Aufsatz zusammengefügt werden. Optional wird zum Kürzen von Knie- und Handläufen ein Rohrschneider eingesetzt, auf den in vielen Anwendungsfällen jedoch auch verzichtet werden kann. 

Die Absturzsicherung ist frostbeständig und weist eine geringe  Flächenlast auf. Neben dem Einsatz auf Flachdächern und um Lichtkuppeln herum, kann sie auch zum Schutz an Maschinen und Anlagen, Aufzugs- und Treppenschächten oder weiteren Anwendungsbereichen mit Absturzgefahr aufgebaut werden. Auf-, Um- und Abbau sind dabei besonders leicht und ohne Spezialwerkzeug zu bewerkstelligen.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne!